Mehr Spaß mit Angelsportverein Bad Sooden-Allendorf e.V. in Bad Sooden-Allendorf!

In Ihrer Freizeit legen Sie Wert auf gute Unterhaltung, Aktivität und Spaß? Sie möchten Gleichgesinnte treffen, Freundschaften schließen und Ihre freie Zeit möglichst angenehm gestalten? Dann freuen wir uns, dass Sie den Weg zum Angelsportverein Bad Sooden-Allendorf e.V. gefunden haben!

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in die Arbeit unseres Vereines geben. Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sprechen Sie uns einfach an, wir nehmen uns Zeit für Sie!

Angebote

Neu ab 2014 für Gastangler.

Das Nachtangeln ist an den Bruchteichen mit einem Wochenschein und einer Gebühr von 26,00 € möglich.

Über den Angelsportverein Bad Sooden-Allendorf e.V.

Auf ein 75-jähriges Bestehen konnte der Angelsportverein Bad Sooden-Allendorf im Jahr 2009 zurückblicken, denn am 15. Juli 1934 wurde er ASV im Gasthaus „Zur Krone" aus der Taufe gehoben.

 

Von jeher gehörte der Angelsportverein Bad Sooden-Allendorf dem Verband „Deutscher Sportfischer" an und war im Fischereiverband Kurhessen e. V. organisiert und außerdem Mitglied in der Bezirksgruppe Werra, in der sämtliche Vereine entlang der Werra zusammengeschlossen sind.

Auch diese Struktur hat sich geändert, sodass der Angelsportverein durch Fusion des Fischereiverbandes Kurhessen nun zum Verband Hessischer Fischer e.V. gehört.

Dort findet sich der Verein in der Regionalgruppe Nord „Werra“ wieder.

 

Doch auch für die Angler gilt: „Ohne Fleiß kein Preis!", was sich vornehmlich auf die Bewirtschaftung der Teiche bezieht. Nicht nur der Bau von Angelstegen und deren Instandhaltung, sondern auch und vor allem die Entschlammung und Krautbekämpfung sowie das Sauberhalten des Terrains erfordern immer wieder einen erheblichen Arbeitseinsatz der Mitglieder, die hierfür alljährlich mehr als 2000 Arbeitsstunden leisten

Die Bestandspflege ist eine weitere wichtige Aufgabe der Petrijünger. So erfordert der Fischbesatz nicht nur ein hohes Maß an Sachkenntnis und vorausschauende Planung, sondern vor allem auch sehr viel Geld. Im Etat für einlaufendes Jahr sind dafür ca. 4000, -- Euro eingesetzt. Bei diesem beträchtlichen Aufwand sind die Beobachtung der Fische auf Krankheiten und eine regelmäßige Wasseruntersuchung verständlicherweise unerlässlich. Dies Alles geschieht unter dem Gesichtspunkt, einerseits den Mitgliedern, andererseits aber auch den zahlreichen Gastanglern, unter denen sich viele Kurgäste befinden, eine angenehme und interessante Fischwaid zu ermöglichen. Angelfreunde aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch aus dem Ausland, die immer wieder den Weg nach Bad Sooden-Allendorf finden